Warnlagebericht vom 27.05.2020 um 22:08 Uhr

Unter Hochdruckeinfluss bei Kaltfrontdurchgang zunächst warnfrei. Örtlich Waldbrandgefahr.

AKTUELLE WETTERLAGE


Über den Britischen Inseln befindet sich aktuell das Hochdruckgebiet STEFFEN, wobei sich dieses mit seinen Ausläufern bis nach Mitteleuropa erstreckt. Nach Osten und Südosten hin zeigt sich heute im Bereich einer durchziehenden Kaltfront zumindest leichter Einfluss von Nordskandinavientief HILDEGARD. In der Nacht und am Donnerstag verstärkt sich im Südosten der Tiefdruckeinfluss ein wenig, während ansonsten Hoch STEFFEN dominiert. Örtlich steigt im Westen dabei die Waldbrandgefahr.


VORHERSAGE FÜR DEUTSCHLAND

In der Nacht regnet es im Nordosten und in der Mitte gebietsweise mit dem Schwerpunkt in Erzgebirgsnähe, ganz vereinzelt können auch mal Blitz und Donner dabei sein. Sonst ist es wechselnd bewölkt und weitgehend trocken. Mit warnrelevanten Wettererscheinungen ist nicht zu rechnen.

Am Donnerstag sind von Sachsen bis nach Bayern neben heiteren Abschnitten kurze Schauer, vereinzelt auch Gewitter möglich. Sonst erwartet uns viel Sonne und es bleibt trocken.


ÜBERSICHT WARNLAGE

- Im Westen laufen gebietsweise Waldbrandhinweise


AUSBLICK WARNLAGE

Am Freitag im Südosten Wolkenfelder, aber meist trocken. Sonst reichlich Sonne.

Am Samstag und Sonntag im Südosten leichte Schauerneigung, im Westen und Norden oft heiter, voraussichtlich warnfrei.

Weitergehende Informationen zu vielen anderen Wetterthemen und auch Erklärstücke in unserem Social-Media-Auftritt bei FACEBOOK und TWITTER. Das Wetter für Ihren Ort spezifisch anhand unseres dichten Wetterstationsmessnetzes vorhergesagt auf wetter24.de


SONDERINFORMATION

In unseren mehrsprachigen Unwetterzentralen für Europa findet sich ein reichhaltiges Angebot an Vorhersagen für quasi jeden Ort der Welt sowie Messwerte und Vorhersage-Animationen für alle Länder der Erde.

Ihr UWZ-Team

Dieser Lagebericht wurde am 27.05.2020 um 22:08 Uhr ausgegeben.

ANZEIGE