Warnlagebericht vom 18.09.2018 um 18:42 Uhr

Vor allem Südwesten bis Alpen stellenweise Schauer/Gewitter, sehr warm bis heiß

AKTUELLE WETTERLAGE


Heute und in den kommenden Tagen wird es Dank des Hochs RODEGANG ruhiges Spätsommerwetter geben. Lediglich der Norden wird zeitweise von nordwesteuropäischen Tiefausläufern gestreift. Gleichzeitig wird auf der Vorderseite atlantischer Tiefs, unter anderem Ex-Hurrikan HELENE, in einer südwestlichen bis südlichen Strömung sehr warme Luft aus Südwesteuropa herangeführt. So erwartet uns bis einschließlich Donnerstag ein außergewöhnlich warmer Witterungsabschnitt. Erst am Freitag stellt sich die Wetterlage um und die Kaltfront eines nordeuropäischen Tiefs überquert uns von Nordwesten her mit Regenfällen und deutlich kühlerer Luft.


VORHERSAGE FÜR DEUTSCHLAND

Heute Abend gibt es vom Südwesten bis in die Alpen stellenweise Schauer/Gewitter und vom Sauer- und Siegerland kann sich eine Gewitterzelle noch auf das angrenzende Hessen ausweiten. Ansonsten gab es heute tagsüber besonders in NRW, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und rund um Rheinhessen Hitzebelastung. In St. Augustin bei Bonn wurden 34,2°C erreicht.

In der Nacht zum Mittwoch sind an den Alpen noch weitere Schauer unterwegs, die teils gewittrig sein können und sich nach Niederbayern verlagern. Restliche Gewitter klingen ab und meist ist es gering bewölkt oder klar und trocken. Ganz vereinzelt kann sich bevorzugt in Süddeutschland erneut Nebel bilden.

Am Mittwoch setzt sich das sonnige und für die Jahreszeit deutlich zu warme Wetter fort. Vor allem im Osten und Südwesten wird es nochmals heiß. Über dem südlichen und südöstlichen Bergland steigt die Schauer- und Gewitterneigung etwas an. Weiterhin besteht gebietsweise hohe Waldbrandgefahr.

In der Nacht zum Donnerstag klingen etwaige Schauer und Gewitter im südlichen und südöstlichen Bergland rasch ab und anschließend ist es landesweit häufig leicht bewölkt oder klar. Vor allem an Donau und Inn können sich örtlich Nebelfelder bilden.


ÜBERSICHT WARNLAGE

Es sind Vorwarnungen vor Starkregenschauern/Gewittern aktiv. Akutwarnungen erfolgen zeitnah bei Bedarf.

Es sind Hitzehinweise aktiv.

Im Login-Bereich sind Hinweise zur Waldbrandgefahr aktiv.


AUSBLICK WARNLAGE

Am Donnerstag nach Auflösung lokaler Nebelfelder leicht bewölkt oder sonnig, allenfalls im südöstlichen Bergland leichte Schauer- und Gewitterneigung, sonst trocken. Erneut sehr warm, im Südwesten und Osten gebietsweise heiß.

Am Freitag im Osten und Südosten noch länger heiter, sonst von Westen her zunehmend bewölkt mit zeitweiligen Regenfällen und einzelnen Gewittern. Im Osten und Südosten nochmals spätsommerlich warm, in der Nordwesthälfte markante Abkühlung. An der Nordsee und auf einigen Mittelgebirgsgipfeln sind Sturmböen möglich.

Am Samstag am Alpenrand noch länger Regen, sonst wechselnd bewölkt und vor allem nach Norden hin einzelne Schauer. Allgemein kühler.

Weitergehende Informationen zu vielen anderen Wetterthemen und auch Erklärstücke in unserem Social-Media-Auftritt bei FACEBOOK und TWITTER. Das Wetter für Ihren Ort spezifisch anhand unseres dichten Wetterstationsmessnetzes vorhergesagt auf wetter24.de


SONDERINFORMATION

Unwetterzentrale Deutschland - das Original, seit nunmehr 15 Jahren!

In unseren mehrsprachigen Unwetterzentralen für Europa findet sich ein reichhaltiges Angebot an Vorhersagen für quasi jeden Ort der Welt sowie Messwerte und Vorhersage-Animationen für alle Länder der Erde.

Ihr UWZ-Team

Dieser Lagebericht wurde am 18.09.2018 um 18:42 Uhr ausgegeben.

ANZEIGE