Warnlagebericht vom 29.01.2022 um 08:13 Uhr

Heute im Norden aufkommender Sturm, an den Küsten und auf dem Brocken Orkanböen!

AKTUELLE WETTERLAGE


Am Samstag erreicht uns die Warmfront von Sturmtief NADIA und es wird unbeständig und stürmisch. Am Sonntag fließt hinter der Kalfront von NADIA vor allem trockenere Luft ein. Der Sturm hälttim Nordosten bis zum Abend an.


VORHERSAGE FÜR DEUTSCHLAND

Heute stark bewölkt, zeitweise Regen, vor allem im Bergland und im Südosten anfangs auch Schnee. Im Nordosten vor allem am Vormittag recht kräftiger Regen. Im Südwesten neben gelegentlichen Schauern auch länger trocken. Auflockerungen mit Sonne am Nachmittag am Alpenrand und ganz im Nordwesten möglich.

Im Norden zunehmend starker Südwest- bis Westwind mit stürmischen Böen und Sturmböen, später im Norden schwere Sturmböen möglich, zum Abend hin an den Küsten sowie im Bergland schwere Sturmböen, exponiert orkanartige Böen oder Orkanböen.

In der Nacht zum Sonntag wolkig, in Nordwesten neben einzelnen Schauern auch größere Auflockerungen. Zur Mitte, nach Osten und nach Süden hin zeitweise Regen, in mittleren Berglagen Schneeregen, im südlichen Bergland Schnee. Frischer bis starker, im Norden und Osten stürmischer West- bis Nordwestwind, dabei Sturmböen, vor allem an den Küsten sowie im Bergland schwere Sturmböen, exponiert orkanartige Böen oder Orkanböen möglich.


ÜBERSICHT WARNLAGE

- Warnungen vor Sturm/Orkan


AUSBLICK WARNLAGE

Am Sonntag wechselnd bewölkt mit heiteren Phasen zwischendurch, gelegentlich, vor allem im Stau der Berge Schauer, im höheren Bergland als Schnee, sonst oft trocken. Mäßiger bis frischer, im Norden anfangs starker West- bis Nordwestwind, an der See sowie im Bergland Sturmböen, zu Beginn noch Orkanböen möglich, später abnehmend.

Am Montag verbreitet Wolken, dazu einige, teils kräftige Schauer, im Westen als Regen, teils als Schneeregen, vor allem im Osten und Süden oft als Schnee, insbesondere im Mittelgebirgsraum sowie im Süden und Südosten kräftiger Schneefall mit entsprechender Glätte. Im Bergland Schneeverwehungen. Im Westen und Süden verbreitet kräftiger, in exponierten Lagen auch stürmischer West- bis Nordwestwind, im Nordosten mässiger Nord- bis Westwind.

Am Dienstag viele dichte Wolken, nur selten etwas Sonne und vor allem in Bayern und Baden-Württemberg weiterer Schnee und Schneeregen, am Nachmittag im Norden und über der Mitte Übergang zu Regen. An den Alpen und im Erzgebirge teils anhaltender Schneefall. Im ganzen Land frischer bis kräftiger, auf den Bergen und an den Küsten zeitweise auch stürmischer Wind aus westlichen Richtungen.

Am Mittwoch weiterhin windiges Schauerwetter mit Regen und im Bergland, sowie am Alpenrand auch Schneeschauern. Am Nachmittag im Norden und Westen nachlassende Schaueraktivität. Frischer bis kräftiger, in exponierten Lagen auch kräftiger West- bis Nordwestwind.


SONDERINFORMATION

Weitergehende Informationen zu vielen anderen Wetterthemen und das Wetter für Ihren Ort spezifisch anhand unseres dichten Wetterstationsmessnetzes, vorhergesagt auf wetterstationen.meteomedia.de und wetter24.de

Ihr UWZ-Team

Dieser Lagebericht wurde am 29.01.2022 um 08:13 Uhr ausgegeben.

ANZEIGE