Warnlagebericht vom 21.09.2021 um 19:27 Uhr

Nachts teils gering, teils dicht bewölkt, im Osten Regen.

AKTUELLE WETTERLAGE


Heute schiebt Hoch KERSTIN von Westen her einen Keil nach Deutschland herein. Über den Norden zieht aber noch der Ausläufer eines nordeuropäischen Tiefs mit feuchter Luft. Am Mittwoch sorgt der Hochkeil dann auch im Osten für Wetterbesserung. Allerdings bildet sich im Bereich des Tiefs TIM über Island ein Randtief. Erst am Donnerstag deutet sich ein Randtief, das über Südskandinavien hinwegzieht und für Sturmböen an den Küsten und windiges Herbstwetter in der norddeutschen Tiefebene und in den Mittelgebirgen sorgt.


VORHERSAGE FÜR DEUTSCHLAND

Nachts im Westen und Südwesten aufgelockert bis gering bewölkt und trocken mit lokalen Frühnebelfeldern. Von der Ostsee bis nach Sachsen mit dichten Wolken Durchzug von Schauern. Im Südwesten im Bergland Bodenfrost möglich. Davon abgesehen warnfrei.

Morgen nach vielfach wolkigem Beginn sonniger, von der Lausitz bis nach Ostbayern lange stark bewölkt mit örtlichen Schauern, im Westen und Südwesten viel Sonne. Schwacher, im Norddeutschen Tiefland teils mäßiger und an der Nordsee später auffrischender Nordwest- bis Westwind, im Süden aus verschiedenen Richtungen. Warnfrei.

In der Nacht zum Donnerstag anfangs verbreitet sternenklar oder nur leicht bewölkt, dann Bildung von örtlichen Nebelfeldern. Bis zum Morgen im Nordwesten erste dichtere Wolkenfelder, aber höchstens in Schleswig-Holstein erste Tropfen.


ÜBERSICHT WARNLAGE

- Vorwarnung vor Sturmböen


AUSBLICK WARNLAGE

Am Donnerstag von Nordwesten her aufziehende Wolken und Niederschläge, am Vormittag auch in der Mitte noch trocken und schön, erst am Nachmittag sich weiter ausbreitende Schauer, im Süden neben Schleierwolken sonnig und trocken. Sprübar auffrischendem Wind, dabei an den Küsten Sturmböen möglich, später auch in Teilen Norddeutschlands.

Am Freitag im Norden viele Wolken und zeitweise Regenschauer. Sonst kurze Auflockerungen mit etwas Sonnenschein und trockene Abschnitte, im Süden meist ganztags trocken. Im Norden mäßiger bis frischer West- bis Südwestwind mit stürmischen Böen an der Ost- und Nordsee.

Am Samstag im Süden nach Frühnebelfeldern sonnig. Im Norden besonders am Vormittag teils noch zähe Wolkenfelder, im weiteren Verlauf vermehrt Auflockerungen und immer verbreiteter Sonnenschein. Trocken und warnfrei.


SONDERINFORMATION

Weitergehende Informationen zu vielen anderen Wetterthemen und das Wetter für Ihren Ort spezifisch anhand unseres dichten Wetterstationsmessnetzes, vorhergesagt auf wetterstationen.meteomedia.de und wetter24.de

Ihr UWZ-Team

Dieser Lagebericht wurde am 21.09.2021 um 19:27 Uhr ausgegeben.

ANZEIGE