Warnlagebericht vom 19.09.2017 um 15:18 Uhr

Heute Nachmittag/Abend an den Alpen Regen und Schnee, besonders im W/SW Schauer

AKTUELLE WETTERLAGE


Heute verlagert sich der Schwerpunkt der Höhenkaltluft und damit auch der Schaueraktivität mehr in den Süden, zudem wird über dem Alpenraum ein neues Tiefdruckzentrum wirksam, wodurch im Süden Bayerns wieder vermehrt Dauerregen, in Hochlagen auch Schnee fällt. Am Mittwoch ändert sich an der Wetterlage zunächst wenig, erst zum Donnerstag hin macht sich im Westen und Südwesten zunehmend Hochdruckeinfluss bemerkbar.


VORHERSAGE FÜR DEUTSCHLAND

Heute Nachmittag und Abend ist es vielerorts wechselnd bewölkt mit Schauern, selten kurzen Gewittern, bevorzugt im Westen und Südwesten. In Richtung Alpen und Niederbayern fällt auch länger anhaltender Regen, oberhalb von ca.1300 bis 1500 m Schnee. Im Nordwesten anfangs noch Nebel, in der restlichen Norddeutschen Tiefebene mehr Sonnenschein, vor allem nach Osten hin und bis auf einzelne Schauer an Nord- und Ostsee sonst weitgehend trocken. Höchstwerte südlich der Donau maximal 8 bis 13 Grad, im großen Rest meist zwischen 13 bis 19 Grad, in Berlin knapp 20 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus vorwiegend westlichen Richtungen.

In der Nacht zum Mittwoch klingen lokale Schauer rasch wieder ab und es wird vielfach trocken und gebietsweise klar, im Westen später aber auch neblig. Am Alpenrand bleibt es trüb und anhaltend nass, oberhalb etwa 1500 Metern fällt Schnee. Auch ganz im Norden bringen dichte Wolken nach Mitternacht etwas Regen. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus Westen, an der Küste ist er auch frisch. Die Temperatur sinkt auf 10 (Niederrhein) bis 4 Grad in Bayern und Mittelgeirgslagen, nur an der Küste bleibt es milder.

Am Mittwoch nach Auflösung von Nebelfeldern im Norden und Nordwesten bewölkt und zeitweise leichter Regen, sonst nach teils heiterem Beginn bei wechselnder Bewölkung neue lokale Schauer. Nach Südwesten hin im Verlauf öfter trocken. Richtung Alpen und Niederbayern dicht bewölkt mit nachlassenden Regenfällen. Wenig Temperaturänderung, maximal 13 bis 19, bei Dauerregen 9 bis 12 Grad.


ÜBERSICHT WARNLAGE

Es sind Vorwarnungen für lokal kräftige Schauer und einzelne Gewitter aktiv. Akutwarnungen werden zeitnah ausgegeben.

Es sind Warnungen für ergiebigen Dauerregen am Alpenrand ausgegeben.

Es sind Warnungen für starken Schneefall in höheren Lagen der Alpen ausgegeben.


AUSBLICK WARNLAGE

Am Donnerstag nach örtlichem Nebel Mischung aus Sonnenschein und im Verlauf teils dichteren Wolkenfeldern. Am ehesten im Osten und Südosten einzelne schwache Schauer möglich, sonst meist trocken. Länger sonnig nach Südwesten und zum Allgäu hin sowie Richtung Ostsee und Vorpommern. Höchstwerte 12 bis 20 Grad. Aus heutiger Sicht keine warnrelevanten Wetterereignisse zu erwarten.

Am Freitag recht freundlicher Wechsel aus Sonne und Wolken, dabei weitgehend trocken. Östlich der Elbe dagegen meist stark bewölkt und zeitweise Regen. Höchstwerte 14 bis 20 Grad. Voraussichtlich warnfrei.

Am Samstag nach Nebelauflösung gebietsweise freundliche Abschnitte, gerade im Norden und Süden auch längerer Sonnenschein. Von Vorpommern bis zum Erzgebirge wolkiger und gebietsweise etwas Regen möglich. Höchstwerte 13 bis 22 Grad. Voraussichtlich warnfrei.


SONDERINFORMATION

Hier die 24-stündigen Regenmengen bis heute 12z:

RR24h Name Bundesland

25 Winklmoos-Alm BY
24 Funtensee BY
23 St.Bartholomae BY
22 Spitzingsee BY
19 Olpe (Biggesee) NW und Papenburg NI
18 Nordhelle NW
10 Holzkirchen BY

Dieser Lagebericht wurde am 19.09.2017 um 15:18 Uhr ausgegeben.

ANZEIGE